Einzelne Kerzenständer

Metallrohre:

In einer Metallwerkstatt, ein Blick in den Abfall und hopp in meinen Materialfundus gelegt. Ein Holzzapfen im Innern sichert das Niederbrennen der Kerze bis auf die Unterlage und ein weicher Schutz am unteren Teil der Röhre die Oberfläche des Tisches. Einfach, simpel und stilecht.

Kugellager:

Lieber trage ich ein feines und kleines Kugellager als Fingerring. Diese grossen jedoch finde ich ebenso beeindruckend. Daher habe ich sie in Kerzenständer umgewandelt. Damit die Kerze (wie bei den Metallröhren) nicht durchbrennen kann, habe ich einen Holzzapfen eingesetzt.

Impeller:

Da dieser im Motor unseres Schiffes nicht mehr passte, passt er nun auf dem Küchen- oder Stubentisch als Kerzenständer.

Glas:

Aus dem Abfall, irgend ein Einbau-„Lampenschirm“. Die irisierende Oberfläche fasziniert mich sehr, und bei Dunkelheit mit einem Teelicht drin: noch mehr!

Produkt weiter empfehlen

Menü